Beginn des Inhalts.

Modellbahn: Anlagen

Der Freizeitpark „Swissminiatur” in Melide

Die Schweiz im Maßstab 1:25 - mit den bekanntesten Gebäuden, großartigen Landschaften, Modellschiffen, –Autos und vor allem vielen Eisenbahn–Modellen: Das bietet der Freizeit– und Vergnügungspark „Swissminiatur” den Besuchern von März bis November.

Der Verfasser kennt und liebt die 1959 von Pierre Vuigner und Georges Wütrich gegründete Ausstellung schon seit den Kindertagen. Nach einem Besuch im Technikmuseum Mailand Ende April 2011 bot sich an, die Gartenbahnanlage am Luganer See der eigenen Tochter zu zeigen.

Leider war das Wetter nicht so berühmt, sodass die Fotos dieser Seite nur unter Schwierigkeiten gemacht werden konnten. Sie vermitteln dennoch einen Eindruck der großzügig gestalteten Modelllandschaft, der Gebäude und Eisenbahnfahrzeuge.

Abschnitte dieser Seite:

 

Gartenbahn–Freunde - aufgepasst!

Schweizer Gebäude und Burgen im Swissminiatur.
[ ± ]. Burg, Kirche, Kulisse.

Nur die wenigsten Gartenbahn–Freunde dürften über 14.000 Quadratmeter Platz verfügen. So groß ist allerdings das Swissminiatur in Melide, malerisch direkt am Luganer See (Lago di Lugano) im Tessin gelegen. Ebenso wenige Modellbahner werden die finanziellen und zeitlichen Mittel haben, rund 3,5 km Schienen zu verlegen.

Perfektionisten beim Fahrzeug–Modellbau sollten mit den gezeigten Lokomotiven und Wagen nicht allzu streng in's Gericht gehen. Bedenken Sie bitte, dass diese wunderbare Gartenbahn vor über 50 Jahren ihre Anfänge nahm und das alles, buchstäblich alles, selbst gebaut ist. Der Gesamteindruck ist jedenfalls großartig. Auch „angefressene” Modellbahner können aus der gelungenen Mischung von viel Landschaft, Straßen, Gebäuden, Gewässern mit Modellschiffen und nur relativ wenig, dafür jedoch großzügig verlegter und geplanter Eisenbahn noch einiges an kluger Gestaltung lernen.

Gerade angesichts der attraktiven Weitläufigkeit: Dem gewieften Modellbahner wird beim Anblick der Anlage unmittelbar klar, dass eine realistische Einschätzung der eigenen Möglichkeiten durchaus sinnvoll ist. Das wurde hier schon vielfach gepredigt - wir können es nur wiederholen.

Gut drei bis vier Stunden sollten Sie für einen Besuch einplanen. Melide bietet nicht nur dem Modellbahner, sondern auch dem Freund guter Küche allerlei. Unsere Empfehlung: Pesce Persico (kleine See–Barsche, Egli–Fisch) auf einer Terrasse mit Blick auf den See.

 

Schweizer Impressionen

Der Zeitglockenturm aus Bern als Modell.
[ ± ]. Zeitglockenturm,
Bern.

Der Freizeitpark erspart dem Reisenden (fast) eine Besichtigung der Schweiz. Wer wie der Verfasser reichlich Gelegenheit hatte, sich bekannte Stätten wie das Tell–Denkmal in Altdorf und derlei mehr anzusehen, ist dennoch gut bedient. Denn die Gebäude sind maßstabsgetreu und sorgfältig nachgebildet, so wie hier der Zeitglockenturm aus Bern. Beachten Sie bitte die Größe: Das ist schon ein bisschen anders als die typischen Maßstabs–verkleinerten Modelle der Industrie–Angebote und ein gutes Beispiel („Zytglogge”, siehe die entsprechende Fremde Seite Wikipedia–Seite).

Der Mailänder Dom als begehbares Modellgebäude - beeindruckend groß.
[ ± ]. Der Mailänder Dom.

Der Mailänder Dom - ebenfalls maßstabsgetreu - ist ein begehbares Gebäude und das einzige der über 100, das kein Schweizer Vorbild hat. Das Modell wurde 2003 verblüffend detailgetreu erstellt und erinnert an die frühere Verbundenheit zum Herzogtum Mailand, dessen Hauptstadt rund 70 km südlich liegt.

Trotz der imposanten Größe haben anscheinend alle Gartenbahnen typische Gemeinsamkeiten. So entgleiste der im vierten Bild des Abschnitts gezeigte Triebwagen mit Beiwagen während des Besuchs im gezeigten Bahnhof. Ein kurzer Hinweis an einen Mitarbeiter genügte, um das „Unglück” zu beheben. Als braver Besucher wollte der Verfasser die Modelle dann doch nicht anfassen - vor allem wegen der möglichen Nachahmung durch Kinder.

 

Ein Spaß für Familie und Eisenbahnfans

Hoffentlich konnten wir trotz des schlechten Wetters die Bilder auf dieser Seite einen Eindruck des Freizeitparks vermitteln. Wer auch immer Gelegenheit bekommt, ihn zu besuchen, sollte diese nicht versäumen.

Hier folgen einige Links mit Zusatz–Informationen für Interessenten.

Mit 19,- CHF für Erwachsene (rund 15,5 €, Stand 2012) und 12,- CHF für Kinder von 6 bis 15 Jahren können die Eintrittspreise als moderat angesehen werden. Kinder bis 5 Jahre sowie Behinderte mit Begleitperson zahlen keinen Eintritt. Es gibt ein Selbstbedienungs–Restaurant und auch eine kleine Personen–befördernde Parkbahn. Eine Fahrt damit lehnte die Tochter des Verfassers zum Erstaunen der Mitarbeiter mit dem Hinweis ab, dass sie besseres gewöhnt sei - Echtdampf mit Privatzug.

Sehenswert sind die vielen Schiffe, alle originalen Vorbildern nachgebaut, die an Ketten gezogen ihre Runden drehen oder - als Fähren - sogar pendeln, beispielsweise bei der berühmten Kapellbrücke aus Luzern.

Der Eingang zum Freizeitpark „Swissminiatur”.
[ ± ]. Der Eingang in Melide.

Im Freizeitpark Swissminiatur gibt es eine Personen–befördernde Parkbahn.
[ ± ]. Die Parkbahn.

Anzeige

 
 
Ende der Seite.